Einwohnerstand laut Fortschreibung des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung in Bayern

Das Bayerische Landesamt schreibt die Bevölkerungsdaten ab der letzten Volkszählung bzw. Zensus vierteljährig fort. Dabei werden die Geburten, Sterbefälle und Wanderungsbewegungen im Fortschreibungszeitraum berücksichtigt. Bei der Volkszählung am 27. Mai 1970 wurden die Daten das letzte Mal mit den Zahlen des Melderegisters abgeglichen. Heute ist dies nicht mehr möglich, da die Entscheidung im Volkszählungsurteil dies verbietet.

Das Landesamt veröffentlicht Bevölkerungszahlen ausschließlich für das gesamte Stadtgebiet der Städte, Landkreise und Gemeinden in Bayern. Neben der Altersstruktur sind die Merkmale Männlich/Weiblich und Deutsche/Ausländer aufgeführt.

Diese Bevölkerungsdaten werden als Messzahl von gesetzlichen Regelungen herangezogen. Für Gemeinden und Städte von besonderer Bedeutung ist diese Zahl bei der Schlüsselzuweisung. Diese stellt eine der Haupteinnahmequellen des städtischen Haushaltes dar.

 

Einwohnerstand laut Melderegister der Stadt Weiden i.d.OPf.

Im Einwohnermeldeamt werden die Bewohner der Stadt mit Haupt- oder Nebenwohnsitz registriert. Das Melderegister ist ein amtliches Verzeichnis, in dem der ständige Aufenthalt von Personen erfasst wird, soweit diese der Meldepflicht unterliegen. Im Meldegesetz sind die verschiedenen Merkmale, die erfasst werden genau geregelt.

Die vom Bayerischen Landesamt für Statistik veröffentlichten amtlichen Einwohnerzahlen weichen von den Werten, die aus dem städtischen Melderegister ermittelt werden, teilweise erheblich ab. Grund dafür sind bundesweite Verfahrensregelungen der Landesämter für Statistik. Diese führen dazu, dass Zuzüge von Personen sehr schnell, Wegzüge aber erst mit einer gewissen Verzögerung berücksichtigt werden. Auf die Zahlen des städtischen Melderegisters trifft dies nicht zu, diese können mit der im Einwohnermeldeamt eingesetzten Software tagaktuell abgerufen werden. Die erkannten Differenzen treten also in allen Städten und Gemeinden auf.

Für die Zuweisung von Finanzmitteln an die Stadt und viele andere Regelungen sind die amtlichen Einwohnerzahlen ausschlaggebend. Trotzdem ist die Ermittlung und Veröffentlichung von Ergebnissen des städtischen Melderegisters unverzichtbar, da nur so stadtteilbezogene Auswertungen möglich sind; außerdem liegen sie - wie gerade beschrieben - wesentlich zeitnäher vor.

Da die Daten mit Straße und Hausnummer gespeichert werden, sind kleinräumige Auswertungen innerhalb des Stadtgebietes möglich. Dadurch ist dieser Bevölkerungsstand besonders für die Stadtplanungen wertvoll.

 

Volkszählung / Zensus

Die verschieden Einwohnerstände ergeben nur einen Anhaltspunkt des Bevölkerungstandes, da sie alle ihre Schwächen haben. Den aktuell genaue Zahl der Einwohner ergibt sich nur aus einer Zählung. In der Vergangenheit wurde aufwendig die gesamte Bevölkerung gezählt. Im Zensus 2011 wurde mit Hilfe eines statistischen Verfahrens nur mehr ein Teil der Bevölkerung befragt.

Die Ergebnisse der Zählung im Zensus 2011 ergab einen Einwohnerestand von 41.746 Personen.

Quelle: Statistikstelle der Stadt Weiden
Fenster schließen